Hermine Heusler-Edenhuizen: Die erste deutsche Frauenärztin

Lebenserinnerungen im Kampf um den ärztlichen Beruf der Frau
´Das Werk, an dem ich mitarbeiten durfte, Helene Langes Kampf um die Bildungsmöglichkeit der Frau, ist voll gelungen.´ Dr. med. Hermine Heusler-Edenhuizen (1872-1955) fasst so in ihren Lebenserinnerungen die Programmatik ihres Lebens zusammen. Gründungsvorsitzende des deutschen Ärztinnenbundes, führend im damals bereits heftigen Kampf gegen den §218, war sie im Alltag eine einfühlsame Frauenärztin, der entscheidende Erfolge gegen das Kindbettfieber gelangen. Anschaulich beschreibt sie, teils ernst, teils humorvoll, ihre lebenslange Auseinandersetzung mit dem anerzogenen inneren Vorurteil von der angeblichen Unterlegenheit der Frau.
Inventarnummer
b1548
Autoren
Hermine Heusler-Edenhuizen
Herausgeber / Redakteure
Dr. med. Heyo Prahm
Datum
2006
Themen
Nachschlagewerke
Sprache
Deutsch
Kategorie
Bücher
Verlag
Barbara Budrich
Schrift
Latein