Liebe Museumsbesucher*innen!

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse am Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch. Aufgrund der aktuellen Corona-Präventionsmaßnahmen müssen wir voraussichtlich das Museum von 26.12.2020 bis zum 7.2.2021 schließen.

Allerdings können gerne MUVS-Onlineführungen gebucht werden. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte per Email.

Danke vielmals für Ihr Verständnis und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen!

Das MUVS-Team wünscht Ihnen alles erdenklich Gute!

Ovulen

21 Verhütungspillen in weiß-blauer Verpackung mit Gebrauchsanweisung und Aufbewahrungshülle. Von einem …

Weiterlesen

Ein Blick ins Museum

Drei Räume zeigen einen Streifzug durch die Geschichte der Verhütung von den alten Ägyptern bis zu den Methoden von morgen, bei Frau und Mann.

Weiterlesen
scans/pages/a1728_0001.TIF

The Copper T380 Intrauterine Device

Weiterlesen
Wozu dient das Bidet? Wie funktioniert die Spirale und was hat Coca Cola eigentlich mit Verhütung zu tun?

Seit 2007 geht das erste und weltweit einzige Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch diesen Fragen auf den Grund.

MUVS News

Verhütung vor 100 Jahren: Guter Beginn, tragisches Ende

Nachdem Mensinga gegen heftigen Widerstand – auch seiner Berufsgenossen - das Diaphragma entwickelt und bekannt gemacht hatte, bemühten sich viele Ärzte, Drogisten und Wissenschafter aus aller Welt um weitere Verbesserungen. Eines dieser Neuerungen war das kombinierte Luftkissenpessar „Sekura“ des Wismarer Tierarztes Dr. Wilhelm Leonhardt.

MORD FÜR KRIMIFANS!

Bis jetzt gab es unzählige Medienberichte über unser Museum, Fernsehen, Radio, Print und Social Media, es gab Besuche und Interviews, Reportagen und Studien, aber jetzt gibt es auch ein Buch. Nein, keinen (trockenen) Museumskatalog – daran arbeiten wir noch –, sondern einen fetzigen Krimi!

Die gute gute Malve

"Ein nahrhaftes, knuspriges Scheibchen, 10 Millimeter rund, an seiner rauen Oberfläche leicht zu fassen - wie verlockend klingt das in Deinen Ohren, liebes zweifarbiges Malven-Spitzmäuschen?"

Viva la Vulva – zum Weltfrauentag

Zum Weltfrauentag setzen das Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch (MUVS) sowie der ACHSE Verlag ein Zeichen für mehr Selbstliebe, Body Positivity und sexuelle Autonomie.