MUVS-Führungen

Wozu dient das Bidet? Wie funktioniert eigentlich die Spirale und hat Coca Cola irgendetwas mit Verhütung zu tun?

Seit 2007 geht das erste und weltweit einzige Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch all diesen Fragen auf den Grund. Anhand von Objekten, Bildern und Geschichten wird der leidvolle Kampf rundum die Kontrolle der Fruchtbarkeit verdeutlicht. Von der Antike über das Mittelalter bis hin zur Gegenwart und mit Ausblicken in die Zukunft werden medizinische, politische und soziale Entwicklungen dokumentiert und diskutiert. Bei den Führungen werden Anschauungsmaterialen herumgereicht, Geschichten erzählt sowie Einblicke über die Abläufe im eigenen Körper gegeben. Das MUVS zeigt auf, dass der Umgang mit der eigenen Fruchtbarkeit von uns allen selbst gestaltet und mitunter auch sehr hart von uns selbst erkämpft werden muss. 

Weiterführende Informationen zu den MUVS-Führungen von Erwachsenen- und Schulgruppen finden Sie hier unter:

   Für Gruppen                        Für Schulen 

 

Freie Termine: