MUVS Projekte und Intiativen

The Art of Reproduction - Wir haben eine Wahl

Das MUVS ist mit einer Auswahl an Informationspanelen und Objekten im Wahlbüro XX téchne 6.0, vom 7. März bis 11. April 2019, bei diesem interdisziplinären Festival vertreten.

RRRiot Festival: Sex und Sekt im MUVS

Am 5. März 2019 lud das MUVS, im Rahmen des RRRiot Festivals, zu einer gemütlichen Runde ein und diskutierte Fragen zu Sexualität, dem eignen Körper, gesellschaftspolitischen Entwicklungen und den Schwangerschaftsabbruch.

Filmpremiere im MUVS

2018 beteiligte sich das MUVS an den "16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen" und zeigte am 10. Dezember 2018 die Premiere von "Abandoned - im Stichgelassen" mit anschließendem Gespräch mit der Regisseurin Patricia Marchart.

Die neue Verhütungsbroschüre ist da!

Im Rahmen einer Kleinprojektförderung der MA57 hat das MUVS gemeinsam mit MultiplikatorInnen aus diesem Bereich eine Verhütungsbroschüre speziell für Migrantinnen aus der Türkei entwickelt.

Sex und Sterne - Vortragsreihe im MUVS

Das Museum lud zu drei Vorträgen mit anschließender Diskussion der Reihe „Sex und Sterne“ ein.

"Sex? - Ja, sicher!" - MUVS Verhütungsbroschüre ohne Tabus

Bereits seit 10 Jahren bietet das MUVS sexualpädagogische Workshops speziell für Jugendliche an. Immer wieder wurde von diesen der Wunsch geäußert, brauchbare Informationen mit nach Hause nehmen zu können.

Sex und Sekt im Museum

Am 3. Oktober 2017 fand im MUVS die erste "Sex und Sekt“ Veranstaltung, eine Führung für erwachsene Frauen, statt. Die Nachfrage war sehr groß und die Veranstaltung innerhalb weniger Tage ausgebucht.

MUVS feierte 10 Jahre

Am 1. Juni 2017 feierte das Museum für Verhütung sein 10jähriges Bestehen im Wiener Kosmostheater

Projektabschluss: MUVS Fotowettbewerb 'Pressefoto Schwangerschaftsabbruch'

Das Thema Schwangerschaftsabbruch ist immer noch ein Tabu. Dies zeigt sich an wenig brauchbarem Fotomaterial, das Medien zur Verfügung steht. Daher hat das MUVS einen Fotowettbewerb ausgeschrieben.

MUVS Poetry Slam mit Slam B Queeen Diana Köhle

Nachbericht von Diana Köhle zum 1. MUVS Poetry Slam zum Thema 'Sexualität und Fruchtbarkeit' am Dienstag 11. Oktober 2016 im MUVS.

MUVS Lesung: Mythos Mutterglück

Sarah Fischer und Esther Göbel sprachen im MUVS über ihre aktuellen Bücher zum zeitgeistigen Debattenphänomen 'regretting motherhood'.

Podiumsdiskussion: 40 Jahre Fristenlösung und immer noch im Strafgesetz

Nationale und internationale ExpertInnen nahmen bei der Podiumsdiskussion, am 26. Mai 2015 das österreichische Modell der Fristenlösung kritisch unter die Lupe.

Dokumentationsarchiv Hermann Hubert Knaus

Hermann Hubert Knaus (geb. 1892 in St. Veit/Glan, gest. 1970 in Graz) war ein österreichischer Gynäkologe und Wissenschafter von internationaler Bedeutung.

Stickbilder: virtuelle Sonderausstellung

Klassisch weibliche Konnotation deckt die amerikanische Künstlerin Katrina Majkut mit ihren Kreuzstich-Arbeiten auf. Statt Blumen und Blättern, Schäfchen und Wölkchen stickt sie Kondome und Pillenpackungen, Spiralen und Schwangerschaftstests.

Dokumentarfilm ‚Der lange Arm der Kaiserin’

Gerade rechtzeitig zum fünfjährigen Jubiläum des Museums für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch im Frühjahr 2012 wurde Susanne Rieglers Dokumentarfilm ‚Der lange Arm der Kaiserin’ fertig.

MUVS als Vorbild bei der Kölner Museumsmesse 2011

Vier vorbildliche neueröffnete oder umgebaute Museen aus Europa wurden im Jahr 2011 den rund 4000 Besuchern der Kölner Museumsfachmesse Exponatec präsentiert.

5 Jahre Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch

2007 öffnete das "Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch" seine Pforten - und ist bis heute weltweit einzigartig.

'35 Jahre Fristenlösung - Und jetzt?'

Die umfassende Dokumentation eines Pressegesprächs anlässlich des 35-jährigen Jahrestages zum Thema Fristenlösung mit Backgroundinformationen, Audiobeiträgen, Fotos und Video.

Verhütung macht Schule

Sexualerziehung in Schulen ist wichtig, um ungewollten Schwangerschaften und Schwangerschaftsabbrüchen vorzubeugen: Texte, Audiobeiträge und Videos.

Kulturgüter bewahren

Unsere Objekte kommen in mehr oder weniger gutem Gebrauchszustand in unsere Sammlung – produktionsneu sind sie nur ganz selten. Je nach Material, Alter und Verwendungszweck treten unterschiedliche Schäden auf.