Schule der Liebe

Die Bekenntnislektüre "Schule der Liebe" ist das Buch einer Frau, indem wohl erstmals der Versuch gemacht wird, Wesen und Gesetz der Liebe aus ihr selbst und der Art der Menschen abzuleiten. Es ist eine moralinfreie Liebeskunst, die von einem schöpferischen Erleben aus die erotischen Beziehungen der Menschen "geistig- sinnlich" erfasst, und die das Gebiet der Erotik von aller Schwüle befreit, indem sie es "durchlüftet". Der erste Teil beschreibt den "Geist der Liebe", der zweite Teil "Die Magie der Sinne und die Dämonie des Blutes" und der dritte Teil behandelt "Die Schwerkraft der Seelen".
Inventary ID
b1515
Authors
Diotima
Date
1930
Topics
Aufklärung
Language
German
Category
Bücher